10 Werte als tragende Prinzipien im Unternehmergarten.

Mitgefühl
Wichtiger als Beratung im Sinne von „ich sage Dir, was gut für Dich ist.“ ist das Mitgefühl. Frage Dich immer, was fühlt Dein Gegenüber? Gehe in Resonanz damit.

Offenheit
Sei offen für das Ergebnis eines Workshops, einer Unternehmensstrategie oder den Entscheidungen Deiner Kunden. Nicht Du gibst die Richtung vor!
Sei offen für fremde Kulturen, betrachte sie als Bereicherung – nicht als Bedrohung. Sie bedeuten keine Gefahr für die eigene Identität, solange Du das nicht zulässt.

Schattenintegration
Sei bereit, Dir schonungslos die Schattenseiten anzusehen und zu ergründen, woher sie kommen: Nicht alles finden wir schön und dazu müssen wir stehen. Wir wollen die Welt verbessern, nicht sie uns schönreden. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Wir arbeiten mit und im Licht. Wir kennen jedoch unseren Schatten, denn wenn wir ihn ignorieren, übernimmt er die Macht über uns. Der Schatten ist ein Teil von uns, den wir integrieren können und sollen, um vollkommen zu werden.

 

Verantwortlichkeit
Weise niemals Schuld oder Verantwortung auf andere zu. Es gibt keine „höheren Mächte“, keine wirtschaftliche, finanzinstitutionelle oder politische Macht, keine Verschwörungen, vor denen Du resignieren kannst/musst oder auf die Du schimpfen darfst. Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen und entscheide Dich, ein selbstbestimmter Mensch zu sein – mit allen Vorzügen und Verpflichtungen!

 

Geduld
Gib Prozessen und beteiligten Menschen die Zeit, die sie brauchen.

Erzwinge nichts!

 

Menschlichkeit
Lass Dich in Deinen Entscheidungen davon leiten, ob es Menschen anschließend besser geht.

Transparenz
Lege spätestens auf Nachfrage offen, was Deine Beweggründe für Deine Entscheidungen sind – keine Nebelkerzen, Verschleierungs- oder Salamitaktik!

Natürlichkeit
Wähle immer den direktesten und möglichst ungekünstelten Weg. Ziehe stets den ungeprobten spontanen Auftritt der durchtrainierten Show vor! Schreibe und spreche von Herzen, nicht nach NLP- und verkaufstaktischen Lehrsätzen.

Nachhaltigkeit
Wenn Du abwägst zwischen kurzfristigem Nutzen mit einer Hypothek auf die Zukunft oder einen langfristigen Nutzen auf Kosten gegenwärtiger Leichtigkeit oder Freude, wähle Letzteres und beachte immer auch soziale und ökologische (Nach-)Wirkungen.
Halte Dich an folgende Nachhaltigkeitsprinzipien:

  • Entziehe der Erdkruste nicht kontinuierlich Substanzen und bringe sie in die Biosphäre.
  • Achte darauf, nicht systematisch von Menschenhand gefertigte Substanzen in die Biosphäre zu entlassen.
  • Achte darauf, dass Du die Natur nicht durch Krafteinwirkung beschädigst.
  • Jedes Geschäft ist verantwortlich für die Gesundheit seiner Kunden.

Positives Zukunftsbild
Die Welt kann besser werden. Ein positives Zukunftsbild ist unsere Inspiration. Eine bessere Zukunft muss jedoch erdacht werden, wenn sie Wirklichkeit werden soll. Es ist an uns (Verantwortung), an einer Verbesserung und Verschönerung der Welt zu arbeiten. Das Gegenteil wäre Nihilismus und Selbstverachtung.